Dienstag, 8. Mai 2012


Die Idee
Ich habe mir heute einen ganzen Tag frei genommen, um mich meinem Buch zu widmen. Die Idee für die Geschichte habe ich bereits. Woher? Ich habe vor fast einem Jahr davon geträumt. Nun bin ich soweit, dass ich für meine Fantasy-Geschichte einen Anfang, einen Mittelteil und ein Ende habe.
Wie kommt man auf Ideen für ein Buch? In dem man mit offenen Augen durchs Leben geht. Überall auf der Welt sind Geschichten versteckt, man muss sie nur finden - sei dies in einer spannenden Person, in einem Lebewesen oder einem aktuellen Ereignis. Fragt euch doch mal, was wäre, wenn ihr im Körper dieser Person oder Lebewesen stecken würdet. Beispielsweise, wie dies David Safier in "Plötzlich Shakespeare" oder Franz Kafka in seinem Werk "Die Verwandlung" getan haben. http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Verwandlung
Ein weiteres Beispiel: In Zürich ist ein Elefant aus einem Zirkus ausgebrochen und durch die Bahnhofsstrasse spaziert - alle Schweizer Tageszeitungen berichteten darüber. Eine Freundin von mir liess sich davon inspirieren http://www.babbu.ch/
Ein in der Schweiz bekannter Journalist hat mal zu mir gesagt: "Jedes Thema kann spannend sein, wenn es richtig gut erzählt wird."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen