Montag, 2. Juli 2012

Weltliteratur für Eilige
Ich habe mir ja vorgenommen fast alle der 100 Bücher, die man angeblich gelesen haben muss, auch zu lesen. Letzte Woche habe ich mir mal wieder einen Stapel Schmöker bestellt. Als das Paket endlich vor der Tür stand, konnte ich es kaum erwarten und habe es ungeduldig aufgerissen. Ich liebe Pakete und fühle mich beim Auspacken immer wie an Weihnachten. Seufz...
Jedenfalls war ich auf ein Buch besonders neugierig: "Weltliteratur für Eilige - Und am Ende sind sie alle tot" von Henrik Lange. Das Buch, so wurde mir in der Beschreibung versprochen, setzt 90 erfolgreiche Werke der Weltliteratur in Szene. Ich dachte bei mir: "Regi (so nennen mich übrigens meine Freunde), dieses Buch erspart dir viel Lesezeit, peinliches Schweigen und Nerven, das musst du haben." 
Und da ist es nun: Das Buch, in dem 90 Werke der Weltliteratur zusammengefasst sind. Dafür, dass es eine Zusammenfassung "alter Schinken" ist, ist das Büchlein aber ziemlich dünn - es passt sogar in meine Handtasche. Wahrscheinlich ist die Schrift darin dafür winzig klein, überlege ich mir und werfe einen Blick in das Buch: Da stehen keine Seitenlangen Beschreibungen wie ich mir das vorgestellt habe, sondern pro Buch hat Henrik Lange drei Comics gezeichnet, die das Werk pointiert und mit einer Prise Humor zusammen fassen: 
http://www.tolkiengesellschaft.de/3882/rezension-henrik-lange-weltliteratur-fuer-eilige/
http://www.tip-berlin.de/kultur-und-freizeit-lesungen-und-buecher/weltliteratur-fur-eilige
http://www.chexx.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2459:weltliteratur-fuer-eilige&catid=10:comic&Itemid=17

Ich muss bereits beim ersten Comic schmunzeln - aber leider bewahrt mich dieses Büchlein nun nicht wirklich davor, die alten Schmöker nicht zu lesen und so nehme ich mir nun Jules Vernes "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" zur Brust. http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Reise_zum_Mittelpunkt_der_Erde_(Roman)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen