Montag, 21. Januar 2013

Der Begleitsatz
Der Begleitsatz zeigt uns, wer etwas sagt und wie dieser jemand spricht. Er kann vorne, in der Mitte oder hinten stehen.

Bevor ich Journalistin wurde, habe ich mich immer darüber geärgert, dass der Begleitsatz in Artikeln ein schlichtes sagt XY war. Nicht einmal haben die einfallsreichen Journalisten nach einem besseren Begleitsatz gesucht - dies, so schwor ich mir anfang meiner Schreiber-Karriere, werde ich anders machen.
Gesagt getan: Statt sagt, verwendete ich fragt, erklärt oder meint.
Dafür erntete ich nicht etwa ein Lob, sondern nur Kopfschütteln von meinem Vorgesetzten.

Seine Argumente gegen meine Varianten:

  1. Der Leser merkt anhand des Zitats selbst, ob es sich beispielsweise um eine Frage oder eine Erklärung handelt und mag es deshalb nicht, wenn er merkt, dass der Leser ihn ganz offensichtlich für dumm hält.
    Beispiel: "Wo gehst du hin?" oder bei: "Das macht man doch nicht so, sondern so." "Wo gehst du hin?" fragt Mario. Dieser Begleitsatz ist eigentlich nur nötig, wenn nicht klar ersichtlich wird, wer da genau spricht. 
  2. Das "sagt" darf dann ersetzt werden, wenn es eine Stimmung des Sprechenden wiedergibt. Beispielsweise, wenn der Sprechende schreit, weint, lacht, seufzt usw. Diese Begleiter kommen in einem Artikel aber praktisch nie vor. Einmal ergab es sich aber dennoch, dass ich in meinem Artikel jemand zitieren konnte, wie er sich freut:
    "Nach zehn Jahren hin und her, haben wir es endlich geschafft", lacht Gemeindepräsident XY.
    Der Kopf meines Chefs lief bei diesem Satz hochrot an: "Bist du schon mal jemandem begegnet, der etwas lachend von sich gibt? Wenn jemand beim lachen spricht, so ist das sehr abgehackt und kommt stossweise - niemand spricht so!" Leider ist mir seither wirklich noch nie jemand begegnet, der beim Sprechen lacht.
    Richtig heisst es: "Nach zehn Jahren hin und her, haben wir es endlich geschafft", sagt Gemeindepräsident XY und lacht. 
  3. Dieses Argument zählt nur in Büchern! Bei Dialogen merkt man oft, wer was gesagt hat, weshalb ein Begleitsatz meist sogar unnötig ist. 



Hilfreiche Links zum Thema Begleitsatz:
http://www.xn--wrtlicherede-4ib.de/regeln-zeichensetzung.htm
http://www.keepschool.de/unterrichtsmaterial/Deutsch/Komma_nach_w%C3%B6rtlicher_Rede-808.html
http://www.freiberufler-portal.de/Regeln-woertliche-Wiedergabe.php

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen