Mittwoch, 7. Mai 2014

Babypause = Schreibpause
Mit Baby und ohne Job, da habe ich sehr viel Zeit zum Schreiben - dachte ich jedenfalls. Die Realität sieht jedoch ganz anders aus, wie ihr bestimmt auch schon gemerkt habt. Habe ich einmal Zeit, um in die Tasten zu hauen, dann bin ich so ko, dass ich entweder ein Nickerchen mache oder faul im Sofa hänge.
Ein Baby - mit 15 Monaten ist er eigentlich bereits ein Kleinkind - hält einem ganz schön auf Trab. Da bleibt wenig Zeit für die eigenen Bedürfnisse und fürs Schreiben fast gar keine, denn bis ich mich wieder in die Geschichte eingelesen habe, ist die ruhige Zeit um und mein kleiner Mann will meine Aufmerksamkeit: Er zupft mich am Hosenbein; protestiert lautstark oder wirft mir seine Spielsachen auf den Fuss.
Dank meinen Eltern bin ich die letzten Wochen trotzdem etwas zum Schreiben gekommen: Sie haben mir den Kleinen jeweils am Mittwochnachmittag abgenommen. Leider blieb keine Zeit, euch von meinen Fortschritten zu erzählen, was ich jetzt aber nachhole.

Nachdem ich so lange nicht mehr an meiner Geschichte gearbeitet habe, musste ich mich erst wieder einlesen. Damit ich nicht der Versuchung unterliege und alles überarbeite, habe ich die letzten 5 Seiten gelesen, die ich zuletzt geschrieben habe. Natürlich konnte ich die nicht so stehen lassen: Schlussendlich habe ich die letzten 15 Seiten gelesen; 10 davon gelöscht und gerade mal zwei neu geschrieben. Das war sehr frustrierend, aber mit der Änderung war ich mehr als zufrieden. Als ich das Kapitel geschrieben habe, habe ich nicht bedacht, dass sich die Hauptperson aufgrund ihrer Erlebnisse in diesem Kapitel massiv verändern wird. Diese Erlebnisse habe ich zu wenig herausgearbeitet und konnte ich nun nachholen. Das Überarbeiten hat sich also gelohnt und jetzt, wo ich das Kapitel zu Ende geschrieben habe, bin ich relativ zufrieden.
Ihr fragt euch jetzt bestimmt, warum nur relativ? Ich habe das Gefühl, dass noch irgendetwas fehlt - was, kann ich aber nicht sagen, weshalb ich heute einfach mal weiter schreibe. 

Kommentare:

  1. Schön zu lesen, dass du auch wieder am Schreiben bist :)
    Weiterhin viel Erfolg sowohl bei deinem Buch als auch mit deinem Junior!

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir. Und wie läuft es bei dir mit dem Schreiben?

    AntwortenLöschen