Donnerstag, 30. Juli 2015

Lebenszeichen
Ob es mich noch gibt? Nach vier Monaten ohne einen Post eine berechtigte Frage.
Ich habe ein enorm schlechtes Gewissen, dass ich so lange nichts von mir hören liess - vor allem deshalb, weil ich in der Zwischenzeit immer mal wieder an meinem Buch weiter geschrieben habe. Ich bin nicht oft dazu gekommen, weil meine Jungs eine Begabung oder besser gesagt einen Riecher dafür haben, wann sie mich am besten beim Schreiben stören können - meistens dann, wenn ich in meine Fantasiewelt abgetaucht bin und gerade eine Seite geschrieben habe.
Mein Grosser holt mich jeweils unsanft in die Wirklichkeit zurück, weil er hinter mich schleicht und laut "essen, essen" ruft. Sitzt der Nimmersatt endlich vor einem Früchteteller, bleiben mir ein paar Minuten um meine Gedanken zu ordnen und kurz aufzuschreiben, bevor mein kleiner Sohn über den Boden auf mich zu robbt und mich am Hosenbein zieht, bis ich ihn aufnehme. Dann beginnt ein Wettkampf mit seinen Fingern - entweder bin ich genug schnell mein Dokument zu speichern und zu schliessen, oder seine Fingerchen sind schneller und jagen über die Tastatur, dass ich mit gucken gar nicht mehr nachkomme und ich froh sein kann, wenn er mein Geschriebenes mit einem Klick nicht aus Versehen löscht.

Das ist also meine Ausrede für das lange Schweigen und der Grund, weshalb ich in 4 Monaten gerade mal 15 Seiten weiter gekommen bin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen